arnetica fine foods

Notre boutique pour l'Europe: www.arnetica.com

Kokosöl oder Kokosfett?

Die Begriffe Kokosöl und Kokosfett werden unterschiedlich gehandhabt. Teilweise werden die Begriffe für dasselbe Produkt verwendet, teilweise werden unterschiedliche Produkte damit bezeichnet. Was ist korrekt?

Hier leiten wir korrekten Umgang mit den Begrifflichkeiten aus der Definition der Worte “Öl” und “Fett” her.

Der Duden definiert: “Fett ist ein aus tierischen oder pflanzlichen Zellen gewonnener oder synthetisch hergestellter fester, halbfester oder flüssiger Stoff, der hauptsächlich aus den Estern des Glyzerins und Fettsäuren besteht und als Nahrungsmittel oder für industriell-technische Zwecke verwendet wird” (1).

Weiterhin gibt der Duden vor, dass Öle “mehr oder minder dickflüssige, fettige Flüssigkeiten” sind (2). Feststoffe können daher gemäß dieser Definition des Duden nicht korrekt als Öl bezeichnet werden.

In Wikipedia wird dies im Eintrag zu “Fette” bestätigt: Hier wird ausgesagt, dass die Bezeichnung als “Fett” oder “Fettes Öl” davon abhängt, ob der Stoff bei Raumtemperatur fest oder flüssig vorliegt (3).

Fettes Öl wird im Wikipedia Eintrag zu Öle abgegrenzt von ätherischen Ölen, Mineralölen und Silikonölen (4). Die chemische Beschreibung eines fetten Öls laut Wikipedia entspricht der Beschreibung eines Fetts laut Duden (4, 1).

„Der Begriff „Kokosöl“ wurde in den Herstellerländern geprägt.“

Aus diesen Definitionen ergibt sich folgender Zusammenhang:

Während Fette und fette Öle chemisch betrachtet identische Zusammensetzung haben, sind bei Raumtemperatur in flüssiger Form vorliegende Stoffe dieser Zusammensetzung als Öle zu bezeichnen, in festem Aggregatzustand vorliegende Stoffe als Fette.

In Deutschland wird üblicherweise 20°C als Raumtemperatur angenommen. Der Schmelzpunkt von Kokosöl liegt bei 25°C, das Produkt liegt in fester Form vor. Gemäß der sprachlichen Definition wäre die korrekte Bezeichnung also nicht Kokosöl, sondern Kokosfett.

Die Herstellerländer sind tropische Länder, in denen die Kokospalme angebaut wird. Hier liegt die Raumtemperatur ganzjährig oberhalb von 25°C, das Produkt ist flüssig. Daher ist die korrekte Bezeichnung in den Herstellerländern Kokosöl. Das Produkt ist dasselbe.

Da der Handelsname “Kokosöl” bzw. “Coconut Oil” in der Herstellerländern geprägt wurde, wird er auch in Deutschland so übersetzt und übernommen. Die Transferleistung, den Namen gemäß unserer sprachlichen Definitionen korrekt umzuformulieren, wurde bei dem Import und der Etablierung des Produktes nicht durchgeführt. Daher wird dieses Produkt auch bei uns als Kokosöl bezeichnet, auch wenn es in unserer sprachliche Definition Kokosfett heißen muss.

Erschwerend kommt hinzu, dass es neben unbehandeltem Kokosöl auch weiterverarbeitete Produkte derselben Herkunft gibt. Durch das Verfahren der Härtung wird erreicht, dass der Schmelzpunkt des Kokosöl oder Kokosfettes erhöht wird. Er liegt dann oberhalb von 30°C, so dass gehärtetes Kokosfett auch in tropischen Ländern in fester Form vorliegt.

„Die Begriffe „Kokosöl“ und „Kokosfett“ für unterschiedliche Qualitäten zu verwenden ist falsch und führt zu Verwirrung.“

Dies hat verschiedene Hersteller von Kokosöl bzw. Kokosfett veranlasst, den Begriff Kokosfett auf die gehärtete Variante anzuwenden, und den Begriff Kokosöl auf die Naturbelassene Variante, und gegenüber dem Kunden diese beiden Begriffe nunmehr für unterschiedliche Produktqualitäten zu prägen.

Besonders enttäuschend ist, wenn ein Hersteller ein desodoriertes Kokosöl als Kokosfett bezeichnet, da dies nicht einmal einen veränderten Schmelzpunkt aufweist. Es gibt also keinerlei sachliche Begründung, dieses verarbeitete Produkt als Kokosfett zu bezeichnen, während die unbehandelte Variante desselben Herstellers als Kokosöl betitelt wird. Hierdurch werden Missverständnise und Konflikte künstlich geschaffen. Aus Sicht der sprachlichen Definitionen der Worte in Deutschland ist eine solche Nutzung der Begriffe falsch und führt zu Verwirrung.

Es ist nachvollziehbar, den Begriff Kokosöl in Deutschland so zu verwenden, wie er in den Herstellerländern geprägt wurde. Kokosfett ist jedoch der eigentlich zutreffende Begriff für natives, unbehandeltes Kokosöl in Deutschland bei Raumtemperaturen von ca. 20°C und muss daher ausschließlich synonym gehandhabt werden.

Da die Begriffe nicht industrieweit einheitlich gehandhabt werden, bleibt dem Kunden nichts anderes übrig, als die Definition jedes Herstellers oder Verfassers zu erkunden, welcher das Wort “Kokosfett” verwendet, welches Produkt er darunter versteht.

arnetica verwendet für sein natives Bio-Kokosöl die Bezeichnung “Kokosöl”, analog zur Prägung in den Herstellerländern, die auch in Deutschland am häufigsten gebraucht wird.

(1) Duden: Fett, Bedeutung 1. Abgerufen am 19.04.2016. http://www.duden.de/rechtschreibung/Fett#Bedeutung1

(2) Duden: Öl, Bedeutung 1. Abgerufen am 19.04.2016. http://www.duden.de/rechtschreibung/Oel#Bedeutung1

(3) Wikipedia: Fette. Abgerufen am 19.04.2016. https://de.wikipedia.org/wiki/Fette

(4) Wikipedia: Öle. Abgerufen am 19.04.2016. https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96le

 

suprcomonlineshop

Einloggen

Guten Tag, | Ausloggen

Guten Tag, | Adminbereich | Ausloggen